• header2014_01.jpg
  • header2014_05.jpg
  • header2014_07.jpg
Start Pressespiegel
Pressespiegel


Wenn das Dorfhaus zum Club wird
Geschrieben von: General Anzeiger Bonn   
Montag, 10. Februar 2014 um 00:00 Uhr

Artikel des Bonner General Anzeigers vom 10.02.2014:

 

Weiterlesen...
 
Wir in Alfter: Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa im Dorfgemeinschaftshaus Alfter-Gielsdorf
Geschrieben von: Wir in Alfter   
Sonntag, 15. Dezember 2013 um 21:01 Uhr

Bericht der "Wir in Alfter" vom 23. November 2013:

Zwischen der Gemeinde Alfter und der Bonner Polizei findet seit vielen Jahren eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit statt. Deswegen folgte die Bonner Polizeipräsidentin, Ursula Brohl-Sowa am 13. November 2013 gerne der Einladung von Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher und stellte sich den Fragen interessierter Bürger im Dorfgemeinschaftshaus Gielsdorf. Kaum Kopfzerbrechen bereitet die Kriminalität in Alfter der Bonner Polizei. In der Kriminalitätsstatistik liegt die Gemeinde auf den eher hinteren Plätzen. Rund 40 Wohnungseinbrüche wurden im ablaufenden Jahr registriert, wobei grundsätzlich ca. die Hälfte im Versuch stecken bleiben, weil Fenster und Türen standhalten oder aufmerksame Zeugen sofort die Polizei alarmieren. 19 Prozent können aufgeklärt werden. Aber "die klassischen Einbruchsmonate liegen noch vor uns", warnte die Polizeipräsidentin auch. Die Herbst- und Winterzeit zwischen November und März begünstigt Einbrecher. Diese sind sehr mobil und nutzen den Schutz der frühen Dunkelheit für ihre Taten. Dafür brauchen die Täter nur zwischen 20 Sekunden und 2 Minuten, bevorzugt an frühen Nachmittagen und Abenden, meist an Freitagen oder Samstagen. Zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität setzen die Beamten auf zielgerichtete Kontrollaktionen und beharrliche Ermittlungsarbeit. In Alfter sind hauptsächlich die beiden Hauptkommissare Rainer Brüsselbach und Jürgen Koep die Ansprechpartner."Unsere Präventionsarbeit haben wir zu Beginn der dunklen Jahreszeit nochmals intensiviert und bieten den Bürgerinnen und Bürgern ein breit gefächertes Informationsangebot zum Einbruchschutz an", erklärte Friedhelm Herholz vom Kommissariat für Prävention und Opferschutz. "Seien Sie misstrauisch, wenn Sie fremde Fahrzeuge oder Personen in Ihrer Straße beobachten, die sich auffällig verhalten. Alarmieren Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei per Notruf 110! Den Notruf erreichen Sie jederzeit und kostenfrei! In diesem Jahr haben schon einige Anrufe dazu geführt, dass Einbrecher auf frischer Tat festgenommen werden konnten. Wir kommen lieber zweimal zuviel, als einmal zuwenig!" lautete die Quintessenz der Polizeipräsidentin.Weitere Informationen und eine kompetente Einbruchschutzberatung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn, Telefon: 0228 / 17676. Zum Schluss des Abends wurden noch die Themen "Drogendelikte" und "häusliche Gewalt" angesprochen. Zu letzterem Thema wies Bürgermeister Schumacher nochmal eindringlich auf die informative Ausstellung im Rathaus hin. (Siehe auch unsere Titelgeschichte) (Ru)

 
Seniorentreff Gielsdorf
Geschrieben von: Wir in Alfter   
Samstag, 09. November 2013 um 00:00 Uhr

Artikel der "Wir in Alfter" vom 09.11.2013:

Weiterlesen...
 
Die Graureiher brachten Deutsch-Rock auf die Bühne
Geschrieben von: General Anzeiger Bonn   
Dienstag, 22. Oktober 2013 um 00:00 Uhr

Artikel des Bonner General Anzeigers vom 22.10.2013:

Hier geht zum Artikel

 
"Max und Moritz" waren einst Tabu
Geschrieben von: Schaufenster/Blickpunkt   
Mittwoch, 16. Oktober 2013 um 00:00 Uhr

Artikel des Schaufenster/Blickpunkt vom 16.10.2013:

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL